Cryogenic Carbon Capture™ (CCC)

Hat das Potenzial, die Kohlenstoffemissionen aus mit fossilen Brennstoffen betriebenen Kraftwerken um 95 bis 99 % zu reduzieren, und das um die Hälfte der Kosten und des Energieaufwands im Vergleich zu anderen Kohlenstoffabscheidungsverfahren. Darüber hinaus beseitigt CCC auch schädliche Schadstoffe wie SOx, NOx und Quecksilber. Sustainable Energy Solutions (SES), das Unternehmen, das CCC entwickelt hat, wurde von Chart in 2021 übernommen.

Konzeptionell einfaches und bewährtes Verfahren

Cryogenic Carbon Capture-Technologie

  • Durchschnittliche Erfassung >95 % mit Tausenden von Stunden kumulativer Testdaten aus Abgasquellen wie Erdgas, Kohle, Zement und Biomasse
  • Kostengünstigste und am einfachsten nachrüstbare Carbon Capture-Technologie
  • Integrierte Energiespeicherung im Maßstab der Netzstromversorgung
  • Produziert hochreines flüssiges CO2

„Von all diesen [Carbon Capture]-Verfahren halte ich das CCC-Verfahren für das geeignetste.“ Howard Herzog, MIT Energie Initiative

Fachbibliothek

Weitere Ressourcen anzeigen und herunterladen.

Eliminierung flüchtiger Methanemissionen

Die Lösung von Kathairos funktioniert mit dem MicroBulk-System von Chart, um eine kontinuierliche, unbeaufsichtigte Stickstoffversorgung für pneumatische Geräte in netzunabhängigen Öl- und Gasanlagen bereitzustellen.

Perfekte Passform

CCC passt perfekt zu Charts IPSMR® Prozesstechnologie, Wärmetauschern aus gelötetem Aluminium, Flüssig-CO2-Lagertanks und transportablen Produkten, die flüssiges CO2 für Endanwendungen bereitstellen.

Energiespeicherung

Die Implementierung der CCC-„Energiespeicherung“ ermöglicht auch eine hocheffiziente Energiespeicherung im Maßstab der Netzstromversorgung mit besserer Nutzung der erneuerbaren Energiequellen, wodurch die parasitäre Last während der Nachfragespitzen praktisch eliminiert wird.

Integration in den Dampfkreislauf

Warmes Abgas, das in den CCC-Prozess eintritt, kann zunächst zur Erwärmung des Speisewassers für den Kessel verwendet werden. Dies steigert die Effizienz des Dampfkreislaufs und die Leistung des Werks und liefert mehr Energie für die gleiche Anfangsinvestition.

In der Praxis bewährt

SES und seine Partner haben gemeinsam die erste integrierte Pilotanlage zur Kohlenstoffabscheidung in der Zementindustrie errichtet und auch erfolgreiche praktische Tests mit Erdgas, Kohle und Biomasse als Abgasquellen durchgeführt.

Verbesserte Effizienz

Cryogenic Carbon Capture-Technologie

  • Erreicht die gleiche Reduktion der Kohlendioxidemissionen wie ein hochmodernes Amin-Absorptionsverfahren bei etwa der Hälfte der Kosten pro vermiedener Tonne CO2
  • Benötigt nur halb so viel Energie wie ein Aminprozess nach dem Stand der Technik. Der Energiebedarf eines Kohlenstoffabscheidungssystems wird in der Regel als Prozentsatz der vom Kraftwerk erzeugten Leistung ausgedrückt und als parasitäre Last bezeichnet. Die parasitäre Last von CCC beträgt 14 % gegenüber 28 % bei einem Amin-Absorptionsprozess

Eliminierung von Methanemissionen

Die Kathairos™-Lösung verwendet Flüssigstickstoff anstelle von Methan für den Betrieb pneumatischer Geräte in netzfernen Öl- und Gasanlagen und vermeidet so Methanemissionen bei der routinemäßigen Entlüftung der Anlage. Charts MicroBulk-System stellt eine kontinuierliche, unbeaufsichtigte Stickstoffversorgung bereit. Die Lösung kann direkt gekauft oder geleast werden.

 

Mit Chart verbinden

Kontaktieren Sie uns heute

Tel.:  +1 801 528-9509

info@sesinnovation.com